Das VW Passat W8 Forum

Normale Version: Fehlercode sekundär lufteinlasssystem
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hat jemand nen Tipp für mich...
Bei mir tritt alle 100km der gleiche Fehlercode auf( sekundärlufteinlasssystem)
Ist aber nichts zu finden.
Die Leitungen der Sekundärlufteinblasung sind wahrscheinlich verkokt. Diese befinden sich in den Zylinderköpfen und den Abgaskrümmern. Auf der Vorderseite der Köpfe ist jeweils ein Ventil aus Edelstahl angeschraubt, dahinter fangen die Kanäle an.
..prüfe mal am Morgen ob der Gebläsemotor, nach dem Motor starten, läuft...er befindet sich, wenn du vor dem Motor stehst, links unter dem Scheinwerfer...

Leider verkoken i.d.Regel nicht die Ventile, sondern, wie schon Jack Daniels geschrieben hat, die Kanäle im Zylinderkopf, und Abgaskrümmern...

Es kann aber durchaus sein, das eines oder beide Ventile keinen Unterdruck bekommen...defekter Unterdruckschlauch, Defekte Membrane im Ventil...
oder das Luftrelais, das den Unterdruck, elektrisch geschalten, an die Ventile weitergibt...

..viel erfolg bei der Suche Top

Gruß, Hans
Danke für die schnellen Antworten, echt superSmile
Wie ist das eigentlich, im Prinzip ist das System doch für den Kaltstart zuständig und danach nicht mehr aktiv oder?
Du hast Recht, aber der Fehler bleibt solange im Fehlerspeicher, bis er entweder gelöscht oder beseitigt wird. Gruß Leandros
...da schließe ich mich Leandros an..Top

Die Lufteinblasung wurde eingebaut um im Kaltlauf/Start die Euro 4 Norm zu erreichen...

Na ja, etwas weniger Ruß wird dann auch im Kaltlauf produziert...Big Grin

Aber den blasen wir W8ler sowiso ins Nirwana...Tongue

Gruß, Hans
Also erstmal danke für die schnellen u zahlreichen Antworten.
Was mir noch aufgefallen ist das der Fehler auftritt wenn der Moter warm ist...
Komisch, eigentlich sollte das system dann doch inaktiv sein

Maschine schrieb:
Komisch, eigentlich sollte das system dann doch inaktiv sein


...ja, sollte es...

Mit welchem Auslesegerät misst du denn ?

Das OBD-System ist so aufgebaut dass alle Abgasrelevanten Bauteile überwacht werden müssen. Da vom Gesetz her so verlangt.

Die Sekundärlufteinblasung wird überwacht durch die Lambdasonde. Sprich die Sonde registriert natürlich ein viel zu mageres Gemisch wenn die Sekundärpumpe Luft einbläst. was natürlich dann natürlich vom obd-system als ok angesehen wird.

Nun ist es ja so dass die Lambdasonde erst ein paar min nach Motorstart auf Betriebstemperatur kommt und Werte liefert. Also erst lange nachdem die Pumpe gelaufen ist. Deshalb wird die Prüfung erst durchgeführt wenn der Motor betriebswarm ist und du auf teillast fährst. Dann werden Pumpe und Ventile extra fürs obd nochmals angesteuert und die Lambda meldet dem Stg ob der Sauerstoffanteil schön brav zunimmt. Wenn nicht = Fehler wird gesetzt. Wenn mehrmals Test nicht bestanden = gelbes Lämperl an.
Stimmt .... deshalb kann der Fehler auch eine Zeitlang gelöscht werden. USAS hat mir mal ein franz. Produkt geliefert, was in der BRD leider nicht erhältlich ist, aber eine Zeitlang "hilft"...
Seiten: 1 2 3
Referenz-URLs