Das VW Passat W8 Forum

Normale Version: W8 auf Hebebühne
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Auf Grund längerer Arbeiten (Flexteilaustausch der Auspuffanlage);
hatte ich den Wagen ca. gut 14 Tage auf meiner Hebebühne.
Die Räder hängen dabei frei und entspannt..........
Als ich nun meine Probefahrt durchführte, trat erst ein schleifendes Geräusch auf, als wenn die Bremsen und das ABS irgendwie verrückt spielen. Dann der Höhepunkt, beim Beschleunigen mit der "tiptronic", Geräusche, als wenn da kurz etwas vor dem Bruch steht.....Den Wagen mit der Automatik, ging gut, vorsichtiger nach Hause gefahren.
Stehen lassen.......
2. Probefahrt am nächsten Tag, alles wieder im Lot.
Also, der W8 verträgt das Aushängen der Achsaufhängung unter Eigenlast, wohl über länger Zeit nicht.......
Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?
Klausdieter

klausdieter schrieb:
Also, der W8 verträgt das Aushängen der Achsaufhängung unter Eigenlast, wohl über länger Zeit nicht.......
Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?
Klausdieter

Das kann ich, bzgl. zu meinem W8, nicht bestätigen und der war schon öfter über Monate auf der Bühne Pfeif
Letztens wurde eine 1½ Monat alte Batterie derfekt und >>>Gott sei Dank<<< war das der einzige "Standschaden" Freuen

fuchsi_W8 schrieb:

klausdieter schrieb:
Also, der W8 verträgt das Aushängen der Achsaufhängung unter Eigenlast, wohl über länger Zeit nicht.......
Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?
Klausdieter

Das kann ich, bzgl. zu meinem W8, nicht bestätigen und der war schon öfter über Monate auf der Bühne Pfeif
Letztens wurde eine 1½ Monat alte Batterie derfekt und >>>Gott sei Dank<<< war das der einzige "Standschaden" Freuen

Das war schon beim ersten Anheben so, ein anschließendes schleifendes Geräusch, wie bei einer unwuchtigen Bremsbacke.... gibt sich zwar wieder, aber trotzdem eigenartig.......
Hatte denn dein Apparat die Räder auch frei schwebend?
Es gibt ja auch Hebebühnen, da steht die Kiste ja richtig darauf....
Das schlimmste waren ja die metallischen nicht gut klingenden tiptronic- Schaltgänge.
Hat sich auch gegeben, aber trotzdem sehr bedenklich.
Ist ja auch ein Unding, welche Last da auf die gesamte Motor- und Getriebeaufhängung wirkt, wenn diese nicht von dem Fahrwerk unterstützt wird.
Das übernimmt dann über Umwege, die freitragende Karosserie.
Also zumindestens einmal daran denken, wenn der 1,8 Tonnenkoloß an den Stellen, wo der einfache Wagenheber ansetzt, so einfach insgesamt gehoben wird....

klausdieter schrieb:
Hatte denn dein Apparat die Räder auch frei schwebend?
Es gibt ja auch Hebebühnen, da steht die Kiste ja richtig darauf....

Ja, eine normale 2-Säulenhebebühne - eine Scherenhebebühne möchte ich mir noch zulegen Cool

könnte es seindas das schleifen von einer angerosteten bremse khm .... und deine automatik wenig oil hat ? -> lange stehen alles sammelt sich unten -> braucht ne weile um sich wieder zu verteilen ...

Passat_4_life schrieb:
könnte es seindas das schleifen von einer angerosteten bremse khm .... und deine automatik wenig oil hat ? -> lange stehen alles sammelt sich unten -> braucht ne weile um sich wieder zu verteilen ...

Ist evtl. auch möglich...

Nach ausgieber Fahrt, ist alles wieder im Lot. Vom langen "Stehen", kann ja nun nicht die Rede sein, wenn der Wagen ca. 14 Tage auf der Bühne war....
und das ist ein gutes Stck mit 110tkm, da ist nichts verrostet und zu wenig Öl in der Automatik. Das sind bestimmt nicht die Ursachen.
Es wird die große Eigenlast sein, die die Vorderradaufhängung und die Bremsanlage indirekt überstrapeziert durch das negative übermäßige Aushängen großer Lasten.
Hallo Klausdieter,

das Gewicht könnte schon eine Rolle spielen, aber wie gesagt, bei meinen war nicht`s Top
Vllt. liegt`s wieder einmal am AG Pfeif
also dem audi a4 eines guten freundes muss es nur beim fahren geregnet haben und übernacht rosten die bremsscheiben (zimmermann) das es am nächsten tag schleifgeräusche gibt ... das selbe auch bei dem passat meiner mutter (ATE) der steht auch mal ne woche. es geht ja auch nur um flug rost und nicht um ne durchgehende rostung des metals. das mit wenig oil nur weil 110tkm würde ich nicht mal ebend so ausschließen. und das es ne überstrapazierung sein soll halte ich ehrlich gesagt für nicht plausiebel da mir nichts einfällt was dan metallische geräusche bzw. ein schleifen verursacht nochzumal dieß dan bei anderen autos auch der fall sein sollte und ich sowas mit "standuhren" nicht kenne bzw. wen es geräusche gibt dieße von bremsen oder radlager herrühren. nochzumal beim ausfedern da nur der dämpfer in 0 stellung geht und der rest wie antriebswellen, lenkung und bremsen unverändert sind, alleinig die querlenker haben nicht die ruhestellung wie im eingefederten zustand nur das kann auch kein geräusch verursachen höchstends ein poldern wen die lager defekt sind allerdings sollte den die 14 tage nichts ausmachen.
Seiten: 1 2
Referenz-URLs